Übersicht

Die Theo Steil GmbH plant, bis Ende 2020 mehrere Millionen Euro in eine neue Niederlassung im Hafen Köln-Godorf zu investieren. Es soll eine hochmoderne Metallrecycling Niederlassung mit Umschlag-, Lager- und Behandlungsanlagen für Eisen- und Nichteisenschrotte entstehen.

Im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung möchten wir hier allen interessierten Bürgerinnen und Bürger einen Überblick über das Projekt und den Projektfortschritt geben.

Projektverlauf

 

18.09.2017

 

26.10.2017
Vorbereitung der Antragsunterlagen
In den vergangenen Wochen wurden verschiedene renommierte Ingenieurbüros mit der Erstellung der benötigten Gutachten beauftragt.
Es fanden Vorbesprechungen mit einigen Fachabteilungen der zuständigen Behörden statt.
Die zukünftigen Nachbarn wurden bzw. werden über das Vorhaben informiert.

 

14.11.2017
Kurze Vorstellung des Vorhabens im Rahmen einer öffentlichen Informationsveranstaltung des Bürgervereins Sürth

Die Theo Steil GmbH hat am 14.11.2017 auf Einladung des 2. Vorsitzenden der Bürgervereinigung „für Sürth“, Herrn Manfred Giesen, das Vorhaben im Rahmen einer öffentlichen Informationsveranstaltung vorstellen dürfen. Der Veranstalter hat den Vortrag der Theo Steil GmbH nicht als eigenen Tagesordnungspunkt in das Programm des Abends aufgenommen, da es vordringlich um andere Projekte im Stadtteil Sürth ging. Trotzdem war man der Überzeugung, dass die Veranstaltung für eine Vorstellung des Vorhabens der Theo Steil GmbH genutzt werden sollte. In einem kurzen Vortrag wurden das Unternehmen Theo Steil und die wesentlichen Details zur Umsiedlung des Unternehmens vom Hafen Deutz in den Hafen Godorf mit Hilfe von Power-Point-Präsentationen vorgestellt. Es waren ca. 120 Zuhörer anwesend. Auf Bitte des Veranstalters wurde keine Diskussionsrunde zugelassen.

 

 

23.02.2018
Verschiedene Gutachten liegen mittlerweile im Vorentwurf vor. Bereits jetzt kann festgestellt werden, dass umfangreiche Schutz- und Minderungsmaßnahmen zum Erhalt der Umwelt und zum
Schutz der Nachbarschaft erforderlich sein werden. Unsere geplanten Schutz- und Minderungsmaßnahmen werden in den nächsten Wochen feinjustiert, sodass eine negative Auswirkung auf die umliegende Nachbarschaft nicht zu befürchten ist.
In dieser Phase der Projektierung ergeben sich nahezu täglich kleinere Änderungen, die durch verschiedene interne Maßgaben und externe Normen hervorgerufen werden. Dementsprechend unterliegen die Planunterlagen derzeit noch einer Veränderungsdynamik, die sich mit fortschreitender Planungszeit reduzieren wird.

 

29.05.2018
Vorstellung des Vorhabens im Rahmen einer Sitzung des Bürgervereins für sürth e.V.
Vertreter der Theo Steil GmbH sind der Einladung des Bürgervereins für sürth e.V. gerne gefolgt und haben im Rahmen der Sitzung des Bürgervereins am 29.05.2018 das Vorhaben Umzug in den Godorfer Hafen nochmals vorgestellt. Teilgenommen haben ca. 150 interessierte Bürgerinnen und Bürger.

{$lib.translation.ToTopOfPage}