Datenschutzgrundsätze

Grundsätze der Datenverarbeitung

Sie sind über einen Link auf diese Seite gekommen, weil Sie sich über unseren Umgang mit (Ihren) personenbezogenen Daten informieren wollen. Um unsere Informationspflichten nach den Art. 12 ff. der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zu erfüllen, stellen wir Ihnen nachfolgend gerne unsere Informationen zum Datenschutz dar.

Verantwortlicher

Verantwortlicher im Sinne des Datenschutzrechts ist die

Theo Steil GmbH Schrott- und Metallgroßhandel
Ostkai 6
54293 Trier
Deutschland

Die Theo Steil GmbH Schrott- und Metallgroßhandel wird vertreten durch die Geschäftsleitung.

Sie finden weitere Informationen zu unserem Unternehmen, Angaben zu den vertretungsberechtigten Personen und auch weitere Kontaktmöglichkeiten im Impressum unserer Internetseite: https://www.steil.de/impressum

Datenschutzbeauftragter

Willi Walter
Im Hollerstück 14
67681 Sembach

Email: dsbsteil.de

Quelle der personenbezogenen Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Zuge unserer Geschäftsbeziehung von unseren Kunden, Lieferanten und Interessenten erhalten oder in diesem Rahmen selbst generiert haben. Des Weiteren verarbeiten wir - sollte dies für die Erbringung unserer Leistung erforderlich sein - personenbezogene Daten, die uns von anderen Unternehmen innerhalb der Steil Gruppe oder von sonstigen Dritten (z.B. einer Auskunftei) berechtigt übermittelt wurden.

Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden

Wir verarbeiten folgende Kategorien von personenbezogenen Daten: Stammdaten (z.B. Kundennummer, Name, Geburtstag und -ort), Legitimationsdaten (z.B. Ausweisdaten) und Authentifikationsdaten (z.B. Unterschriftsprobe), Kommunikations- und Kontaktdaten (z.B. Adresse, Telefon, Fax, Email), Unternehmensdaten (z.B. Firmenname, Steuernummer, Betriebsstätte, Ansprechpartner), KFZ-Kennzeichen, Daten zur Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen (z.B. Umsatzdaten im Zahlungsverkehr), Daten zur Erfüllung gesetzlicher Anforderungen (z.B. Wiegescheine oder Entsorgungsnachweise), Zahlungs- und Bonitätsdaten (z.B. Bank, IBAN, BIC), Daten im Rahmen von Vertragsanbahnung oder -abwicklungen ( z.B. Vertragsdaten, Korrespondenz, Zahlungsdaten und -bedingungen, Konditionen, Lieferung- und Leistungsbedingungen sowie Logistik- und Lieferdaten), Statistikdaten sowie andere mit den genannten Kategorien vergleichbare Daten.

Zwecke, für die die personenbezogenen Daten verarbeitet werden

Wenn wir personenbezogene Daten von Ihnen erhalten haben, dann werden wir diese grundsätzlich nur für die Zwecke verarbeiten, für die wir sie erhalten oder erhoben haben.

Zu diesen Zwecken zählen insbesondere:

    • Schrott- und Metallhandel, Abfallentsorgung und –verwertung sowie Transport und Logistik. Wir verwenden Ihre personenbezogenen Daten, um Sie zu beraten, um Aufträge entgegenzunehmen und abzuwickeln, Zahlungen zu leisten oder mit Ihnen über Angebote, Aufträge oder Dienstleistungen zu kommunizieren.
    • Einhaltung rechtlicher Verpflichtungen. In bestimmten Fällen unterliegen wir rechtlichen Verpflichtungen, Ihre personenbezogenen Daten zu erheben und zu verarbeiten.
    • Kommunikation. Wir verwenden Ihre personenbezogenen Daten, um mit Ihnen über verschiedene Kanäle (z.B. per Telefon, E-Mail, Postweg) bezüglich unserer Leistungen zu kommunizieren.
    • Betrugsprävention und Kreditrisiken. Wir verarbeiten personenbezogenen Daten, um Betrug und Missbrauch zu verhindern oder aufzudecken, um die Sicherheit der Steil Gruppe und Dritten zu schützen.
    • Zwecke, für die wir Ihre Einwilligung einholen. In bestimmten Fällen bitten wir Sie um Ihre Einwilligung, Ihre personenbezogenen Daten für einen konkreten Zweck zu verarbeiten, den wir Ihnen im konkreten Fall mitteilen. Wenn Sie in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu einem bestimmten Zweck einwilligen, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft uns gegenüber widerrufen.

Eine Datenverarbeitung zu anderen Zwecken kommt nur dann in Betracht, wenn die insoweit erforderlichen rechtlichen Vorgaben gemäß Art. 6 Abs. 4 DSGVO vorliegen. Etwaige Informationspflichten nach Art. 13 Abs. 3 DSGVO und Art. 14 Abs. 4 DSGVO werden wir in dem Fall selbstverständlich beachten.

Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Einhaltung der jeweils anwendbaren gesetzlichen Datenschutzanforderungen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten ist grundsätzlich – soweit es nicht noch spezifische Rechtsvorschriften gibt – Art. 6 DSGVO. Dabei ist die Verarbeitung rechtmäßig, wenn mindestens eine der nachstehenden Bedingungen erfüllt ist:

  • Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a DSGVO)
    Die Rechtmäßigkeit für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist bei Einwilligung zur Verarbeitung für festgelegte Zwecke und im vereinbarten Umfang gegeben Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft uns gegenüber widerrufen werden.
  • Zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1 b DSGVO)
    Um unseren vertraglichen Pflichten zur Erbringung von Leistungen für unsere Kunden nachzukommen und/oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Anfrage erfolgen, verarbeiten wir personenbezogene Daten. Die Zwecke der Datenverarbeitung ergeben sich in erster Linie aus der konkreten Dienstleistung. Die weiteren Einzelheiten zu den Datenverarbeitungszwecken können Sie den jeweils gültigen Vertragsunterlagen und Geschäftsbedingungen entnehmen.
  • Aufgrund gesetzlicher Vorgaben (Art. 6 Abs. 1 c DSGVO) oder im öffentlichen Interesse (Art. 6 Abs. 1 e DSGVO)
    Wir unterliegen diversen rechtlichen Verpflichtungen, das bedeutet gesetzlichen Anforderungen (z.B. handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungsvorschriften nach Handelsgesetzbuch und Abgabenordnung oder Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz). Zu den Zwecken der Verarbeitung gehören unter anderem die Erfüllung zollrechtlicher sowie steuerrechtlicher Kontroll- und Meldepflichten sowie die Bewertung und Steuerung von Risiken im Unternehmen sowie innerhalb der Steil Gruppe.
  • Im Rahmen der Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO)
    Soweit erforderlich verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten über die eigentliche Erfüllung des Vertrages hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen von uns, der Steil Gruppe oder Dritten, sofern nicht die Betroffeneninteressen überwiegen.

    Unsere berechtigten Interessen sind u.a.:
    • Revision und Verbesserung von Verfahren zur allgemeinen Geschäftssteuerung und Weiterentwicklung unserer Dienstleistungen und Produktionsprozesse
    • Auswertung von Absatzdaten
    • Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten
    • Verhinderung, Aufklärung bzw. Prävention von Straftaten
    • Videoüberwachungen zur Wahrung des Hausrechts, zur Sammlung von Beweismitteln bei Überfällen und Betrugsdelikten oder zum Nachweis von Auszahlungen (vgl. auch § 4 BDSG-neu)
    • Maßnahmen zur Gebäude-und Anlagensicherheit (z.B. Zutrittskontrollen)
    • Maßnahmen zur Sicherstellung des Hausrechts
    • Sicherstellung des IT-Betriebs sowie der IT-Sicherheit in der Steil Gruppe
    • Datenaustausch mit Auskunfteien zur Ermittlung von Bonitäs- und/oder Ausfallrisiken

Wenn personenbezogene Daten auf Grundlage einer Einwilligung von Ihnen verarbeitet werden, haben Sie das Recht, die Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft uns gegenüber zu widerrufen.

Wenn wir Daten auf Basis einer Interessenabwägung verarbeiten, haben Sie als Betroffene/r das Recht, unter Berücksichtigung der Vorgaben von Art. 21 DSGVO der Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widersprechen.

Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Innerhalb der Theo Steil GmbH Schrott- und Metallgroßhandel sowie der Steil Gruppe haben die Stellen Zugriff auf die personenbezogenen Daten, die diese für die von der Theo Steil GmbH Schrott- und Metallgroßhandel oder der Steil Gruppe verfolgten Zwecke der Datenverarbeitung und zur Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen. Die Theo Steil GmbH Schrott- und Metallgroßhandel lässt außerdem einzelne der vorgenannten Prozesse und Serviceleistungen durch sorgfältig ausgewählte und datenschutzkonform beauftragte Dienstleister ausführen, die ihren Sitz innerhalb der EU haben.

Im Hinblick auf die Datenübertragung an weitere Empfänger dürfen wir Informationen über Sie nur weitergeben, wenn wir hierzu befugt sind. In diesen Fällen können Empfänger personenbezogener Daten u.a. sein:

  • Öffentliche Stellen und Institutionen (z.B. Zoll, Finanz- oder Abfallbehörden) bei Vorliegen einer gesetzlichen oder behördlichen Verpflichtung
  • Andere Unternehmen oder vergleichbare Einrichtungen, an die wir zur Durchführung der Geschäftsbeziehung mit Ihnen personenbezogene Daten übermitteln (z.B. Banken, Auskunfteien, Spediteure, Dienstleister, sofern sie nicht Auftragsverarbeiter sind und für die Übermittlung ein berechtigtes Interesse vorliegt)
  • Andere Unternehmen innerhalb der Steil Gruppe

Weiterführend können auch andere Stellen Datenempfänger sein, sofern Sie uns Ihre Einwilligung zur Datenübermittlung erteilt haben.

Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten solange dies für den jeweiligen Zweck erforderlich ist. Soweit gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen werden die betreffenden personenbezogenen Daten für die Dauer der Aufbewahrungspflicht zur Erfüllung der folgenden Zwecke gespeichert:

  • Erfüllung handels-­ und steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten: Zu nennen sind das Handelsgesetzbuch (HGB) und die Abgabenordnung (AO). Danach sind die Aufbewahrungs­ bzw. Dokumentationsfristen auf bis zu 10 Jahre vorgegeben.
  • Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsvorschriften: Gemäß den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) beträgt die regelmäßige Verjährungsfrist 3 Jahre, unter besonderen Umständen allerdings bis zu 30 Jahren.
  • Einhaltung telekommunikationsrechtlicher Speicherpflichten gemäß aktuellem Telekommunikationsgesetz (TKG) und weiterer Gesetze

Nach Ablauf der Aufbewahrungspflicht wird geprüft, ob eine weitere Erforderlichkeit für die Verarbeitung vorliegt. Liegt eine Erforderlichkeit nicht mehr vor, werden die Daten gelöscht.

Grundsätzlich nehmen wir gegen Ende eines Kalenderjahres eine Prüfung von Daten im Hinblick auf das Erfordernis einer weiteren Verarbeitung vor. Aufgrund der Menge der Daten erfolgt diese Prüfung im Hinblick auf spezifische Datenarten oder Zwecke einer Verarbeitung.

Selbstverständlich können Sie jederzeit Auskunft über die bei uns zu Ihrer Person gespeicherten Daten verlangen und im Falle einer nicht bestehenden Erforderlichkeit eine Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen.

Übermittlung an Dritte

Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte findet grundsätzlich nur statt, wenn dies für die Durchführung des Vertrages mit Ihnen erforderlich ist, die Weitergabe auf Basis einer Interessenabwägung im Sinne des Art. 6 Abs. 1 f DSGVO zulässig ist, wir rechtlich zu der Weitergabe verpflichtet sind oder Sie uns eine Einwilligung erteilt haben.

Ort der Datenverarbeitung

Ihre personenbezogenen Daten werden von uns ausschließlich in Rechenzentren in der Bundesrepublik Deutschland verarbeitet.

Rechte betroffener natürlicher Personen

Nach dem Bundesdatenschutzgesetz haben Sie ein Recht auf Auskunft nach Artikel 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Artikel 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Artikel 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Artikel 20 DSGVO. Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Artikel 77 DSGVO i. V. m. § 19 BDSG). Eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten können folgendem Link entnommen werden:
https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html

Eine erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie jederzeit mit Wirkung auf die Zukunft uns gegenüber widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der DSGVO, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind.

Pflicht zur Bereitstellung von Daten

Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung müssen Sie nur diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Begründung, Durchführung und Beendigung einer Geschäftsbeziehung erforderlich und zur Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel nicht in der Lage sein, einen Vertrag mit Ihnen zu schließen, diesen auszuführen und zu beenden.

Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling

Zur Begründung und Durchführung der Geschäftsbeziehung nutzen wir grundsätzlich keine vollautomatisierte Entscheidungsfindung gemäß Artikel 22 DSGVO. Sollten wir diese Verfahren in Einzelfällen einsetzen, werden wir Sie hierüber gesondert  informieren, sofern dies gesetzlich vorgegeben ist.

Widerspruchsrecht

Information über Ihr Widerspruchsrecht nach Art.21 DSGVO

Einzelfallbezogenes Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 e DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) und Artikel 6 Absatz 1 f DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling im Sinne von Artikel 4 Nr. 4 DSGVO.

Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Widerspruchsrecht gegen eine Verarbeitung von Daten für Zwecke der Direktwerbung

In Einzelfällen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um Direktwerbung (z.B. Preislisten oder Preisinformationsschreiben) zu versenden. Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

Der Widerruf kann formfrei erfolgen und sollte möglichst gerichtet werden an:

Theo Steil GmbH Schrott- und Metallgroßhandel
Datenschutz / DSGVO
Ostkai 6
54293 Trier

Email: dsgvosteil.de

Bei einer Auskunftsanfrage, die nicht schriftlich oder ohne hinreichende Identifizierungsmöglichkeiten erfolgt, bitten wir um Verständnis dafür, dass wir dann ggf. Nachweise von Ihnen verlangen, die belegen, dass Sie die Person sind, für die Sie sich ausgeben.

Datensicherheit und Datenschutz, Kommunikation per E-Mail

Ihre personenbezogenen Daten werden durch technische und organisatorische Maßnahmen so bei der Erhebung, Speicherung und Verarbeitung geschützt, dass sie für Dritte nicht zugänglich sind. Bei einer unverschlüsselten Kommunikation per E-Mail kann die vollständige Datensicherheit auf dem Übertragungsweg zu unseren IT-Systemen von uns nicht gewährleistet werden, sodass wir bei Informationen mit hohem Geheimhaltungsbedürfnis eine verschlüsselte Kommunikation oder den Postweg empfehlen.

Stand: 27.06.2018

{$lib.translation.ToTopOfPage}